Softstarter Zurück ] Nach oben ]

Starten von großen Antrieben

 

Um bei großen Antrieben, insbesondere wenn die Kraftübertragung über Riemen erfolgt, ist in vielen Fällen der Einsatz von Sanftstartern vorteilhaft, um die Belastung auf den Riemen zu minimieren. Ebenso lassen sich Wasserschläge beim Abschalten von Pumpen minimieren. In einem Beispielprojekt wurde ein 90KW Lüfter direkt über ein Schütz eingeschaltet. Die Hochlaufzeit beim Direktstart betrug ca. 5s. Während der Anlaufphase stellten sich Motorströme von ca. 1000A ein. Durch den Einsatz von Sanftstartern ließ sich der Anlaufstrom auf max. 640A reduzieren und der Antrieb fährt nun das Gebläse in 7,5 s an. Außerdem wurde durch den Motorstrom überwacht, ob eine Kraftübertragung zum Gebläse erfolgt.

 

Die folgenden Graphik zeigt die Hochlaufkurve. In der ersten Phase des Anlaufes wird die Motorspannung langsam angehoben, so dass der Motor langsam anfängt zu drehen. In der zweiten Phase wird das Gebläse angefahren, so dass der Motor konstant mit 640A das Gebläse startet. In der dritten Phase ist der Antrieb in Betrieb.

 

 

Zurück zum Anfang
Copyright Ó 2008 by EAT Engineer