Barcodes Nach oben ] Barcodes Code 39 ] Barcodes Code 39 ] Barcodes Code EAN ] Barcodes Code 2/5 Interleave ]

Es gibt für die verschiedenen Anwendungen geeignete Barcodes

Die folgende Tabelle zeigt einige Code mit deren Anwendungsbereiche. Sie erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Code Zeichenvorrat Transport/Logistik Handel Produktion
Code 39 43 Zeichen X   X
Code 128 128 ASCII X   X
EAN 10 Zahlen X X X
2/5 Interleave 10 Zahlen X X X
       
Datamatrix X   X

 

Code  Beispiel
Code 39
Code 128
EAN EAN 8 EAN 13

 

Barcodetypen

1D Barcodes
Sie verfügen über die meisten Typen und haben einen geringen Informationsinhalt.
2D-Codes
Sie verfügen über einen deutlich höheren Informationsinhalt.
3D-Codes
sind vergleichbar mit dem 2D-Codes, nur werden die unterschiedlichen Ebenen mit verschiedenen Lichtfarben ausgelesen.


Geschichte der Barcodes

Seit 1970 wurden viele Barcodes entwickelt, als Beispiel sind hier der 2/5 Interleaved, Code 39 und viele mehr zu nennen. Viele Barcodes wurden für ihre Anwendung entwickelt .weil es noch keine Normen gab.

Diverse Barcodes haben seit 1993 an Bedeutung verloren, weil Sie nicht in der Norm aufgenommen worden sind.

 

Seit 1988 wurden die 2D-Codes (z.B.  Datamatrixcode) entwickelt, indem man viele 1D-Codes untereinander dargestellt hat. (Bei Rechnungen z.B. taucht ein Viereck mit vielen Punkten auf => das ist ein Datamatrixcode)

Weiter

(c) 2004 EAT Engineer